• sylvia&eugenie

Mexico - Halbinsel Yucatán

Aktualisiert: März 15

Am 24.12.2007 ging es von Wien über Washington nach Mexico City und von dort am nächsten Tag nach Mérida, der Hauptstadt der Halbinsel Yucatán.


Die schönsten Highlights und Tipps fand ich in:








Mérida

Am Monumento a la Patria in Mérida ist die mexikanische Geschichte dargestellt.

http://mérida.info/mexico/monumento-a-la-patria.php

Hier nächtigten wir eine Nacht im eleganten Hotel Fiesta Americana.

https://www.fiestamericana.com/en/fiesta-americana-merida


Reserva de la biosfera Ría Celestún

Im ca. 90 km westlich von Mérida entfernten Naturpark - Reserva de la biosfera Ría Celestún - lassen sich in kleinen Booten Vögel wie der Reiher oder die korallroten Flamingos beobachten.


Mangrovengebiet

Das Mangrovengebiet wurde von der Unesco zum Biosphärenreservat erklärt.

http://www.unesco.org/mabdb/br/brdir/directory/biores.asp?mode=all&code=MEX+15

In den Bäumen sind oft riesige Termitenhaufen zu erblicken.


Muna

Bevor es nach Uxmal ging, blieben wir noch kurz in Muna stehen und ließen uns kunstvolle Handarbeiten zeigen.

Wir bekamen auch den Klang eines großen Instruments aus Holz zu hören.


Uxmál - bedeutet dreimal erbaut

Pirámide del Adivino

Die Pirámide del Adivino, auch Pyramide des Wahrsagers, Pyramide des Zauberers oder Pyramide des Zwerges genannt, bietet gleich beim Betreten des Areals einen imposanten Eindruck mexikanischer Baukunst.

Einer der Legenden zufolge soll ein Zwerg, der aus einem Ei schlüpfte, innerhalb einer Nacht die Pyramide erschaffen haben.

http://www.indianer-welt.de/meso/maya/maya-uxmal.htm

https://whc.unesco.org/en/list/791


Cuadrángulo de las Monjas

Cuadrángulo de las Monjas oder zu deutsch Nonnenviereck besteht aus vier langen Gebäuden, welche einen ca. 65 x 45 m großen Innenhof umschließen.

Die Führung erfolgte übrigens in Deutsch, da es überraschender Weise doch einige Mexikaner gibt, die es beherrschen.


Chaac

Eine wichtige Gottheit ist der Regengott Chaac (auch Chaq oder Chaak), den man immer wieder an den Wänden findet.

Schlangen zieren El Edificio poniente.


Juego de Pelota, Edificio de las Palomas, Palacio del Gobernador

Auf den Juego de Pelota, dem Ballspielplatz, wurde ein Ball aus massivem Kautschuk nur mit der Hüfte durch einen steinernen Ring geworfen.

Edificio de las Palomas - das Taubenhaus - hat unzählige schlitzförmige Öffnungen in seinem Dachkamm und gehört zu den ältesten Gebäude in Uxmál .

Palacio del Gobernador, der Gouverneurspalast, welcher mit seinen imposanten 100 Meter Länge früher Adeligen ein Versammlungsgebäude stellte.


Kabáh

El Palacio Kabah

Kabáh liegt südöstlich von Uxmal und bedeutet so etwas wie starker Mann oder starke Hand.

Durch einen Sacbé, Weg aus weißem Gestein, sind die zwei Städte miteinander verbunden.

El Palacio ist der dort ansässige zweigeschossige Palast.


Codz Poop

Der Name Codz Poop, wortwörtlich aufgerollte Strohmatte, rührt von einer Abbildung des Königsthrons im Innern.

Er wird aber auch als Palast der Masken - Templo de las Máscaras - benannt, da unzählige Chaac-Masken die Fassade prägen.


Arco Triunfal

Der Arco Triunfal ist ein 6,5m hoher Triumphbogen.

Wie bei fast allen mexikanischen Bögen handelt es sich auch hier um ein falsches Gewölbe, sprich die Bogenform wurde nicht durch behauene Keilsteine erzielt, sondern durch immer weiter nach innen geneigte Mauersteine, die sich dann im oberen Bereich fast berührten.


Bundesstaat Campeche

Hochob

In dem mennonitischen Hopelchén des Bundesstaat Campeche nahmen wir ein einheimisches Frühstück ein, um dann gestärkt nach Hochob zu fahren. Dort kann man den Chenes-Stil, einen präkolumbischen Architekturstil der Maya, bewundern.

Am Hauptpalast - Palacio Principal - wird der Gott Itzamná dargestellt, der möglicherweise der Schöpfergott war.

Hochob heißt übrigens so viel wie "Ort wo die Maiskolben gelagert werden".

http://www.mexikolinks.de/staaten/campeche/hochob.html


Edzná

Edzná wurde 400 v. C. besiedelt und diente damals als Provinzhauptstadt.

Die Gran acrópolis bezeichnet den großen Platz, an dem sich Templo de los Cinco Pisos - der Tempel der fünf Stockwerke - erhebt.

Die Pyramide wurde derart erbaut, dass für drei Tage, sowohl zu Beginn der Aussaat im Mai als auch zur Ernte im August, die sich ansonsten im Dunkeln befindende Stele ausgeleuchtet wird.


Plaza Principal

Die Aussicht von oben auf den Plaza Principal (Hauptplatz) ist beeindruckend.

Nach wie vor gibt es noch nicht freigelegte Teile, die von der Wildnis in mühsamer Arbeit befreit werden müssen.


Catedral de Nuestra Señora de la Purísima Concepción

In der Stadt Campeche steht die älteste Kirche Yucatáns, die Catedral de Nuestra Señora de la Purísima Concepción.

Die Polizei ist in Mexico immer gut bewaffnet.


Sayil

In Sayil, den Platz der Ameisen, steht der dreistöckige große Palast - El Palacio - mit seinen über 90 Räumen.

Es ist eine der ältesten Stätten im Puuc-Stil.


Xlapak

Das unweite Xlapak, das so viel wie alte Mauer bedeutet, ist großflächig an den Fassaden mit den Gott Chaac geschmückt.

Es besteht aus nur einen einzigen Tempel.


Xlapak

Der im Puuc Stil erbaute Tempel wurde zu Ehren des Chac Mol erbaut.

Das Zeichen, welches unseren €-Zeichen ähnelt, entspricht dem Mais.


Labná

Labná, das alte Haus, begrüßt einen mit dem wunderschönen Torbogen - Arco Triunfal.

Der Bogen befindet sich am Fuße des Palastes und war ursprünglich überdacht und in die Befestigungsmauer integriert.

Er stammt aus der Spätklassik und gehört zu den am besten erhaltenen seiner Art.


El Mirador

Der Templo Mirador, der Aussichtsturm, mit seinen imposanten Scheinstockwerk - Cresteria - welcher auf einer 13 Meter hohen Pyramide steht.


Edificio de las Columnitas

Edificio de las Columnitas, das L-förmiges Gebäude oder auch Säulchenbau genannt.

Darunter der Ostflügel, bei dem in der Ecke ein Gesicht in einem geöffneten Reptilrachen herausblickt.

Der Phallus ist in Mexiko sehr oft zu sehen.


Mayapán

Mayapán ist eine komplette Maystadt, in der zentral der Gran Plaza liegt.

Es ist von einer mehr als 8km langen und 6m dicken Mauer umgeben und dürfte einst eine befestige Stadt gewesen sein.

Das Areal hat eine Fläche von ca. als 4 km².


El Castillo

El Castillo, die gewaltige Hauptpyramide, ist eine Art verkleinerte Version der Kukulcán Pyramide in Chichén Itzá.

Der Rundtempel - Templo Redondo - ähnelt ebenso dem El Caracol von Chichen Itzá.


Chichen Itzá

Auf den Weg nach Chichen Itzá - Mexico ist definitiv bunt. Ich liebe so etwas.

https://whc.unesco.org/en/list/483


Castillo

Und dann steht sie vor einem, groß, mächtig, beeindruckend - El Castillo, die große Stufenpyramide, die Pyramide des Kukulcán, das Aushängeschild von Chichen Itzá. Die Anzahl der Treppen aller vier Seiten ergibt 365, die Anzahl der Tage pro Jahr. 3 Treppen haben 91 Stufen und die nördliche 92, in Summe 365.

Zur Tagundnachtgleiche am 21. März und am 23. September kann man den Schatten einer sich hinabwindenden Schlage beobachten.

Bei der Abendvorführung wird dieses Spektakel nachgestellt.


Templo de los Guerreros und Templo de Los Jaguares

Der Kriegertempel, Templo de los Guerreros, ist in Maya-Toltekischer Architektur errichtet, am Fusse befinden sich die Gruppe der 1.000 Säulen.

Auf der obere Plattform befindet sich in halb liegender Haltung der Gott Chaac-Mol.

Der Templo de Los Jaguares, der Jaguartempel, orientiert sich zum Inneren des Ballspielplatzes hin.


Säulen, Reliefs, Jaguar, Schlange und Chac-Mol

Die Symbolik hat in Mexiko einen starken Stellenwert.


Juego de pelota und die Venus-Plattform

Juego de pelota – der große Ballspielplatz. In Mel Gibsons Film Apocalypto wurde ein ähnlicher Schauplatz nachgestellt.

Die Venusplattform befindet sich nördlich der großen Pyramide.


Mercado

Mercado, der Markt,mit seinem quadratischen Hof, welcher auf allen vier Seiten von einer hohen Außenwand umgeben war. Parallel zur Außenwand verlief eine Reihe von Säulen, auf denen eine hölzerne Dachkonstruktion abgestützt war. Das Innere des Hofes war etwas vertieft und nicht überdacht.


Cobá

Cobá ist ca. 40 km von der karibischen Küste entfernt

Hier die La Iglesia Pyramide und der Ballspielplatz.


Großer Termitenhaufen auf Bäumen

Stele unter Strohdach


Nohoch Mul-Pyramide und Xaibe Pyramide

Die Nohoch Mul-Pyramide hat steile 120 Treppenstufen und ist etwa 42 m hoch.

Die runde Xaibe Pyramide wird auch Ovaltempel genannt, das früher einmal ein Observatorium gewesen sein soll.


Tulum

Tulum liegt direkt am karibischen Meer im Bundesstaat Quintana Roo.

Der Templo del dios viento - der Tempel des Gottes der Winde.


Haus des Halach Uinic

Haus des Halach Uinic - Casa del Halach Uinic (Gran Señor)


Tempel der Fresken

El Castillo, das Schloss von Tulum, mit seinen 12 Metern Höhe.

Tempel der Fresken - Templo de las Pinturas mit seine zahlreichen Wandmalereien von Schlangen, Fischen, Eidechsen und anderen Meerestieren.

In einer Ecke die Maske des Himmelsgottes Itzamná.


Mexico City mit seinem Museo Nacional de Antropología

https://www.mna.inah.gob.mx/







#mexiko #mexico #yucatan #merida #MonumentoalaPatria #celestun #ReservadelabiosferaRíaCelestún #uxmal #muna #PirámidedelAdivino #CuadrángulodelasMonjas #Chaac #JuegodePelota #EdificiodelasPalomas #PalaciodelGobernador #Kabáh #Sacbé #ElPalacio #CodzPoop #TemplodelasMáscaras #ArcoTriunfal #campeche #hopelchen #hochob #palacioprincipal #itzamna #edzna #granacropolis #TemplodelosCincoPisos #plazaprincipal #CatedraldeNuestraSeñoradelaPurísimaConcepción #sayil #Xlapak #Labná #TemploMirador #EdificiodelasColumnitas #Mayapán #ElCastillo #ChichenItzá #TemplodelosGuerreros #TemplodeLosJaguares #Juegodepelota #Mercado #coba #tulum #NohochMul #QuintanaRoo #karibik #caribeen #TemplodelasPinturas #CasadelHalachUinic #Xaibe #MuseoNacionaldeAntropología #holiday #urlaub #culture #kultur #kultururlaub

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen