top of page
  • sylvia&eugenie

Pulsierendes Istanbul

Aktualisiert: 25. Jan.

Die türkische Stadt am Bosporus zwischen Europa und Asien mit an den 20 Millionen Einwohnern bietet ein unglaubliches Kulturangebot und zugleich super-modern.

Im Dezember 2022 ging es dann zum Sightseeing in die pulsierende Millionen-Metropole, welche sich in 39 Stadtbezirke (İlçe) gliedert.


Wien

Der Abend-Flug Wien dauert etwas mehr als 2 Stunden, das Anstellen hierfür etwas länger und daher sollte man ausreichend Zeit einplanen.

Im Winter gibt es zusätzlich eine zweistündige Zeitverschiebung, wodurch die Ankunft erst knapp gegen Mitternacht stattfand. Mit dem Taxi ist man dann erneut an die 35-45 Minuten bei gutem Verkehr unterwegs.


Şişli

In jenem Stadtteil war ich untergebracht und ging per pedes zur Metro-Station, die einzige Art in Istanbul zu reisen neben der Tram.

Oben links das Ritz-Carlton, Obst- und Blumenhändler als auch ein Feinkostladen.


Fatih

Ankunft in Vezneciler des historischen Stadtteil Fatih.


Die wunderschöne Universität „İstanbul Üniversitesi Tarihi Beyazıt Kapısı“ und gegenüber die Beyazit Moschee „Beyazıt Camii“.


Sie ist die älteste noch heute bestehende Sultan-Moschee.


Die Errichtung fand zwischen 1501 und 1506 unter Sultan Beyazıt II., dem Sohn Mehmed des Eroberers, statt.


Die tolle Hauptkuppel hat 17 Meter Durchmesser.


Besonders ist hier auch die Sultansloge aus seltenem Marmor.


Ein echt tolles Kunstwerk


Unweit davon gelangt man zum Bücherbasar.


Durch den großen Basar „Kapalı Çarşı“, wo man reichlich Fakes erwerben kann, kommt man nach Süleymaniye.


Hier der erste Blick auf die Süleymaniye-Moschee „Süleymaniye Camii“ und daneben das Museum „Süleymaniye Salis Medresesi“.


Drinnen befindet sich das Mausoleum von Sultan Suleyman dem Prächtigen „Kanuni Sultan Süleyman Türbesi“


Das achteckige Mausoleum aus 1566 hat ein Peristyl mit 24 Säulen.


Unter dem Portikus auf beiden Seiten des Eingangs befinden sich Iznik-Kacheln. Es handelt sich dabei um die ersten Kacheln, die mit der leuchtend smaragdgrünen Farbe verziert sind, die später ein typisches Merkmal der Iznik-Keramik werden sollte.


Daneben ist die Süleymaniye-Moschee „Süleymaniye Camii“ lokalisiert.


Beauftragt von Sultan Süleyman wurde sie unter den Architekten Sinan von 1550 und 1557 erbaut.


Der Hof der Moschee hat 216 mal 144 Meter und die Hauptkuppel ist 53 Meter hoch mit einem Durchmesser von 27,25 Metern.


Ein richtiges Prachtstück


Auch alte Holzhäuser gibt es hier und Parken geht auf Millimeterabstand


Die Kalenderhane-Moschee „Kalenderhane Camii“ war leider verschlossen.


Die Metro geht mehrere Stockwerke nach unten, aber auch der Rest von Istanbul bietet ausreichend Step-Aerobic.


Galata

Ein sowohl farbenfrohes als auch sehr belebtes Viertel


Der „Galata Kulesi“ ist ein Turm aus dem 14. Jahrhundert, dessen Aussichtsplattform einen tollen Blick auf den Bosporus ermöglicht.

Die lange Warteschlange hielt mich jedoch ab, ein Ticket zu erwerben.


Graffitis und bunte Keramiken


Hier sieht man im Hintergrund die Moschee „Kilic Ali Pasa Cami“


Daneben befindet sich der Turm „Tophane-I Amire Sanjak Kulesi“ und der Hafen „Galataport“


Am Taksim Platz befindet sich die Mosche „Taksim Camii“ und das Monument „Cumhuriyet Anıtı“, übersetzt Denkmal der Republik, welches der Gründung der Türkischen Republik im Jahre 1923 gewidmet ist.


Der Muezzin, der zum Gebet aufruft.


In der Metro spielten täglich Musiker


Für einen Kaffee muss immer mal zwischenduuch Zeit sein



Sultanahmet

An den redegewandte Teppichhändler kommt man nur schwer vorbei


Der legendäre Topkapi-Palast „Topkapı Sarayı“, stundenlanges Warten inklusive


Der Palast war jahrhundertelang der Wohn- und Regierungssitz der Sultane


Auch drinnen kann man sich stundenlang anstellen


Der vierte Hof mit der Moschee und dem Pavillon „Mecidiye Köşkü“



Wunderschön


Der Baghdad Pavillon


Sehr prunkvoll


Das goldene „İftariye Köşkü“ des Mustafa Pasha


Der Yerevan Pavillon


Das imperiale „Hünkar Sofası“


Der Zugang zum Harem


Sehr beeindruckend



Unglaublich



Prächtig



„Alman Çeşmesi“, der Deutsche Brunnen, ist ein mit Spiegeln und Blumenmotiven verzierter Brunnen aus dem Jahre 1898, welcher vor der blauen Moschee steht.


„Sultanahmet Camii“, die Sultan-Ahmed-Moschee oder auch als blaue Moschee bekannt, hat sechs Minaretten – leider zurzeit in Renovierung


Der Obelisk „Örme Dikilitaş“ und „Yılanlı Sütun“, die Schlangensäule von Delphi, welche zur Erinnerung an eine historische Schlacht dient. Die Säulen schmückten einst das Hippodrom.


„Milion“, die byzantinische Säule, die einst Teil eines Monuments aus dem 4 Jh. zur Messung der Entfernung zu Städten war. Auf den Bildern unten das Mausoleum „Sinan Paşa Medresesi Hizmet Vakfı“ mit Grab und öffentlichen Brunnen.


Haliç

Das Goldene Horn, auf Türkisch Haliç, der 7km lange Bosporus Arm von der Metrostation Haliç aus.


Das Goldene Horn


Durch Gasserl schlendern und auch wieder mal auf einen Kaffee einkehren


Şişli

Das wunderschöne Gebäude heißt „Ihlamur Kasırları“, ein um 1850 erbauter osmanischer Sommerpavillon im Barockstil, in dessen Garten auch Pfaue verweilen.


Katzen sind in Istanbul fast überall zu sehen


Die alten Kanonen befinden sich vorm Naval Museum „Deniz Müzesi“ und gegenüber davon steht die Statue „Barbaros Meydanı“, wo auch der Basar „Kadin emeği pazarı“ mit lauter Musik im Gange ist.


türkischer Basar


Flotte Autos gibt es hier übrigens auch


Kabataş

Von Kabataş gibt es eine Fährenverbindung zu den Prinzeninseln, einer kleinen Inselgruppe im Marmarameer südöstlich des Bosporus.


Erste Anlaufstelle war Haydarpaşa, obere drei Bilder, und von dort ging es zur ersten Insel Kınalıada. Sie ist die viertgrößte der Inseln und misst an der höchsten Stelle Çınartepe 115 Meter.


Die Abfahrt von Kabataş


Die Möwen wussten, dass es hier regelmäßig etwas zum Fressen gibt


Die Insel Kınalıada


Der nächste Halt war auf Burgazada, der sogenannten „Festungsinsel“, die mit 1,5km² die drittgrößte Prinzeninsel ist. Anschließend folgte Heybeliada, welches eine Fläche von 2,34 km² hat und somit die zweitgrößte der Prinzeninseln als auch die grünste der bewohnten Prinzeninseln ist.


Die anderen Inseln


Büyükada bedeutet „Große Insel“ und hat eine Fläche von 5,4 km². Sie ist das Verwaltungszentrum des Bezirks Adalar und die höchste Erhebung ist der 203 Meter hohe Yücetepe. Typisch ist das rote Gestein, welches auch namensgebend bei „Kızıl Adalar“ war, und dass hier alles autofrei ist. Bewachsen ist die Insel von Kiefer- und Pinienhaine. Früher lebten hier Griechen, Armenier und Juden, heute sind es meist Zweitwohnsitze der Istanbuler Oberschicht.


Ausstieg auf Büyükada beim „Ş.Hatları“


Der Uhrturm „Büyükada Saatli Meydan“


Wunderschöne, alte Villen


Manche bräuchten eine Renovierung


Und Katzen gab es natürlich auch hier


Das Herrenhaus „Mizzi Köşkü“, welches wegen seiner Farbe auch als „Al Palas“ bekannt ist.


Neben Prunk gibt es auch Tiere wie sogar Kühe


Eine Taxifahrt ist hier ziemlich holprig


Vom Dilburnu Park bzw. Restaurant ging es zum St Georg Kloster, „Ayayorgi Manastiri“ oder Kirche „Aya Yorgi Kilisesi“, welches auf der Erhebung Yüce Tepe liegt


Eine tolle Aussicht


Die Aussicht von Yüce Tepe


Und Hippies, die singen, gibt es hier auch


Den Rückweg via Elektro-Bus


Richtung Hafen, hier die Moschee „Kumsal Cami“


Eine sehr schöne Insel


Nachtfahrt


Die Rückfahrt bei Nacht war beeindruckend


Am frühen Morgen ging es zum Flughafen


Trotz unzähliger Flüge, immer noch beeindruckend


Der Rückflug



#tuerkei #turkey #istanbul #europa #europe #winter #dezember #december #urlaub #holiday #vacation #turkishairways #airport #airplane #vienna #austria #sightseeing #culture #pulsatingcity #city #citysightseeing #Şişli #Fatih #Vezneciler #Universitaet #university #İstanbulÜniversitesiTarihiBeyazıtKapısı #moschee #mosk #BeyazitMoschee #beyazitmosk #beyazit #BeyazıtCamii #basar #bazar #Süleymaniye #SüleymaniyeCamii #großerBasar #KapalıÇarşı #grandbazaar #Museum #SüleymaniyeSalisMedresesi #Mausoleum #SultanSuleyman #KanuniSultanSüleymanTürbesi #IznikKeramik #KalenderhaneMoschee #KalenderhaneCamii #Galata #GalataKulesi #Turm #tower #KilicAliPasaCami #TophaneIAmireSanjakKulesi #Hafen #habour #port #Galataport #TaksimPlatz #taksimsquare #TaksimCamii #Monument #CumhuriyetAnıtı #Sultanahmet #topkapi #palace #topkapipalace #TopkapiPalast #TopkapıSarayı #Pavillon #MecidiyeKöşkü #kiosk #Baghdadkiosk #İftariyeKöşkü #MustafaPasha #YerevanPavillon #imperialhall #HünkarSofası #AlmanÇeşmesi #SultanahmetCamii #Obelisk #ÖrmeDikilitaş #YılanlıSütun #SchlangensäulevonDelphi #snakecolumn #Milion #byzantinischeSäule #SinanPaşaMedresesiHizmetVakfı #mausoleum #grab #tomb #Haliç #GoldeneHorn #goldenhorn #Bosporus #IhlamurKasırları #osmanisch #osmanic #Sommerpavillon #pavillon #Kanonen #cannons #NavalMuseum #DenizMüzesi #Statue #BarbarosMeydanı #Basar #bazaar #Kadinemeğipazarı #Kabataş #Fähre #ferry #Prinzeninseln #Marmarameer #marmara #Haydarpaşa #Kınalıada #Möwen #seagulls #gulls #Burgazada #Festungsinsel #Heybeliada #Büyükada #Yücetepe #KızılAdalar #ŞHatları #Uhrturm #clocktower #BüyükadaSaatliMeydan #MizziKöşkü #AlPalas #Taxifahrt #taxi #taxiride #DilburnuPark #StGeorgKloster #AyayorgiManastiri #AyaYorgiKilisesi #singer #Hippie #ElektroBus #KumsalCami #backflight

52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ostern in Irland